Hallo, wie können wir Ihnen behilflich sein?

Was ist der Unterschied zwischen dem Gesundheits- und SOS-Budget?

Mit unseren jährlichen Gesundheits- und SOS-Budgets unterstützen wir die Gesundheit Ihres Vierbeiners.

 

Das Gesundheitsbudget

Das Gesundheitsbudget dient der Vorsorge. Folgende Leistungen können Sie mit dem Gesundheitsbudget verrechnen

  • Gesundheitscheck und Vorsorgeuntersuchungen
  • Schutzimpfungen, Wurmkur, Floh- und Zeckenvorsorge
  • Zahnprophylaxe, Zahnsteinentfernung
  • Chippen, Ausstellung EU-Heimtierausweis
  • Alternative Behandlungsmethoden (beispielsweise Homöopathie oder Heilpraktikerleistungen), wenn deren Wirksamkeit veterinärwissenschaftlich nachgewiesen ist und sie entsprechend dem aktuellen und allgemein anerkannten Stand der veterinärmedizinischen Wissenschaft in Deutschland von einem Tierarzt verordnet oder verschrieben werden
  • Kastration oder Sterilisation

 

Das SOS-Budget

Das SOS-Budget greift im Notfall. Sie können es z.B. nutzen für:

  • Tier-Pensionskosten, wenn Sie aus medizinischen Gründen stationär im Krankenhaus behandelt werden
  • Kosten für Tiersitter bei Ihrer medizinisch bedingten Gehunfähigkeit
  • Verhaltenstherapeutische Maßnahmen für das versicherte Tier, wenn diese aufgrund eines nach Versicherungsbeginn eingetretenen traumatischen Ereignisses von einem Tierarzt verordnet und von einem anerkannten Verhaltenstherapeuten erbracht werden.
  • Vermisstenmeldung, Such- und Bergungskosten
  • Euthanasie (Sterbehilfe)

Die Höhe des jährlich zur Verfügung stehenden Gesundheits- und SOS-Budgets unterscheidet sich je nach Tarif.

 

Jährliche Budgethöhe für Katzen:

  Komfort Premium Premium Plus
Gesundheitsbudget 80€ 100€ 120€
SOS-Budget 80€ 100€ 120€

 

Jährliche Budgethöhe für Hunde:

  Komfort Premium Premium Plus
Gesundheitsbudget 80€ 100€ 120€
SOS-Budget 160€ 200€ 240€

War dieser Beitrag hilfreich?

111 von 136 fanden dies hilfreich

Haben Sie Fragen? Anfrage einreichen